video

Titel

zaehler Besucherzaehler
(seit dem: 18.04.2004)

„Glück zu“ ehrenwerte Edelleute, „Pumphut“ bietet Ihnen etwas Besonderes! (Bilder von Stadtführungen)


Als die aus der Oberlausitz bekannte Sagengestalt „Pumphut“ führe ich Sie und Ihre Gäste gern durch die sehenswerte 1000-jährige Stadt Bautzen oder deren reizvolle Umgebung.

Zum Karasek 

In Bautzen werden heute noch Geschichten vom wandernden Müllerburschen Pumphut erzählt. Mit seinem hohen, breitkrempigen, schwarzen Hut, einen knorrigen Wanderstab und derben Stiefeln zog der Gesell in rotfarbenen Gewand einst von Mühle zu Mühle vor 300 Jahren. Wo Pumphut willkommen war, brachte er den Müllersleuten Glück und Segen in die Mühle. Boshafte Müllersleute bestrafte er, in dem der Mühlstein zerbrach, das Wasser versickerte oder das Mehl wurde schimmlig. Heute begegnen ihm die Menschen als Stadtführer oder Alleinunterhalter in der zweisprachigen Stadt Bautzen. Sehr gern besucht Pumphut die Gaststätte „Zum Karasek“ im historischen Zentrum der Stadt. Unter dem Motto „Lachen und Staunen“ unterhält er die Gäste in dieser empfehlenswerten Gaststätte humorvoll zu Familienfeiern oder anderen Festlichkeiten .Vielleicht lernen Sie den wandernden Müllerbursche einmal kennen, wenn er seine Drehorgel wie zu alten Zeiten erklingen lässt oder führt Sie und Ihre Gäste als Gästeführer durch die schmalen Gassen von Bautzen? Sprechen Sie ihn einfach an. Er könnte auch Ihnen Glück und Segen bringen - wie den guten Müllersleuten vor 300 Jahren.


MÜHLENZAUBER MIT PUMPELHUT
in Zauberer durch
die Oberlausitz zieht,
mit einem spitzem Hut
man ihn meistens sieht.

Mit Wanderstab
und rotem Gewand
ist Martin Pumphut
allerorts bekannt.

Er ist gelernter Müller
versteht sich auf Magie,
zieht von Mühle zu Mühle,
allzu lange bleibt er nie.

Wird er gut behandelt,
er es dem Müller dankt.
Ist er nicht willkommen,
sein Herz nach Rache verlangt.

Auch wenn der Müller
seine Gesellen schindet,
Pumphut dagegen
einen Zauber findet.

Dann bringt er schnell
den Mahlstein zum Stehen
und lässt das Getreide
im Schimmel vergehen.
Dreihundert Jahre
ist das nun her,
Noch heut´ erzählt man
in der Lausitz die Mär.

Doch neuerdings ist
Pumphut wieder da,
in Bautzens Gassen
kommst du Ihm nah.

Er zeigt Fremden die Stadt
und gibt seinen Gästen
Spukgeschichten sowie
Sagen zum Besten.

Im Gasthaus „Zum Karasek“
kannst du mit ihm feiern.
Da lässt er seine Drehorgel
fröhliche Lieder leiern.

Besuchst du mal
das Oberlausitzer Revier,
dann grüß Thomas Reinhard
alias Pumphut von mir


Friedl

Sie kennen schon Bautzen oder die schöne Oberlausitz! - Glaube ich nicht!
Gleich, ob Schulklassen, Vereine oder Privatpersonen, „Pumphut“ zeigt den kleinen und großen Herrschaften nicht nur die historischen Gemäuer, romantischen Plätze und geheimnisvollen Gassen, sondern erzählt dabei auch die schönsten Sagen und Spukgeschichten über Bautzen. Auf dieser erlebnisreichen Wanderung plaudert „Pumphut“ über alte Zeiten und bringt die ehrenwerten Leute zum Lachen und Staunen.

TEIL1,  Klicken Sie auf das nächste Bild, um den ersten Teil eines kleinen Videos zu sehen:

TEIL2,  Klicken Sie auch hier auf das Bild. Sie sehen dann den zweiten Teil des Videos:

Lassen Sie sich mit Ihren Gästen vom sagenhaften "Pumphut" durch Bautzen lotsen und dabei von Sagen, Geschichten, Episoden und Gaukeleien in die Bautzener Geschichte verführen!

Sie möchten mich in meiner Herberge besuchen?
Na dann nur zu - ich erwarte Sie (natürlich nur dann, wenn ich zu Hause bin)

letzte Änderung: 09.12.18 01:07