Geschichten und Sagen
 

Wie ist Martin Pumphut zu seinem Namen gekommen? Das ganze begab sich in der Stadt Bautzen, als ein Maler auf dem Markt einen Kaufmann porträtierte und ...1)

Seine angeblich übernatürlichen Kräfte versuchte Pumphut immer wieder unter Beweis zu stellen. Da war zum Beispiel die Begebenheit in Khaa wo Mühlsteine transportiert wurden...1)  Da gibt es die Sache mit dem Mühlrad, dessen Welle länger und kürzer wurde...1) Fliegen wurden auf seltsame Weise gefangen...1)  Mit dem (Pump)Hut wurden Nägel in Steine geschlagen...1)

Pumphut führte die Gäste der Gastwirtschaften und Herbergen in der Oberlausitz hinters Licht. Mit seinen Späßen und derben Scherzen verdiente sich der sogenannte Hexenmeister seinen Lebensunterhalt leichter als durch Müllerei, die er schnell an den berühmten Haken hänkte. Um dem Fluch der Geschädigten zu entgehen, floh er später Richtung Westen, um Unwesen in Dessau, Mockrehna und Leipzig zu treiben.


Da war dann auch noch die Sache mit der Axt, welche noch heute im Kirchturm in Mockrehna steckt....1)

 

 

Alles das erfahrt Ihr ganz genau bei mir, oder hau ich Euch auch die Taschen voller Lügen? Lasst Euch bei einem Treffen von mir erzählen und so allerlei Späße und mystisch - magische Dinge über Euch ergehen.


 

1) Wie sich damals alles zugetragen hat - und noch viel mehr, kann Pumphuts Uuuuurenkel erzählen und vorführen.

letzte Änderung: 30.06.18 22:22